von

Auf der Spur1/Spur0-Messe in Mainz gab es auch Ungewöhnliches im Maßstab 1:43,5 zu sehen: Schmalspur mit minimalem Platzbedarf. Eine Idee ließe sich auch die Spur 1 übertragen.

von

Zum Abschluss noch ein paar Schnappschüsse von der Intermodellbau.

von

Immer wieder entwickeln die Spureins-Freunde aus Leuven in Belgien interessante Anlagen und Dioramen für die Spur 1, die eine Fülle von Details aufweisen.

Das neueste Fahr-Diorama passt im Prinzip in ein Buchregal. 50 Fotos zeigen Einzelheiten und internationale Fahrzeugeinsätze.

von

Es gibt Szenen, die kann man nicht erfinden. Die glaubwürdige Anhäufung von Details, die einen Modellbauer zu einem Diorama anregen, findet man eher zufällig in der Natur. Hier kommt eine Brückenszene für die Spur 1, die es in sich hat und auf einer kompakten Fläche verwirklicht werden könnte und für die Epochen I bis VI geeignet ist.

von

Hunderte von Dioramen und Anlagen der Spur 1 blühen im Verborgenen bei Privatleuten. Hier haben wir die letzte Möglichkeit, ein langgestrecktes Diorama aus der Schweiz zu betrachten, das nun zum Verkauf steht.

von

Nicht eine Grasmatte neben dem Schotter, sondern eine vielfältige Vegetation macht das Lokschuppen-Diorama für die Spur 1 sehenswert. Gras und Pflanzen sind ziemlich schnell „gewachsen“. Aber davor kam mir noch eine andere Idee.

von

Im fünften Teil des Bauberichts werden die Klempnerarbeiten am Dach des Kleinlokschuppens fertiggestellt. Außerdem entstehen mit einfachsten Mitteln zwei realistisch wirkende Pfützen.

von

Bei der Spur 1 sind Schmalspurbahnen immer noch ein Nischenprodukt. Auf der Suche nach Anregungen haben wir die NuSSA – die Null- und Schmalspur-Ausstellung in Stadtoldendorf - besucht. Es hat sich gelohnt, denn dort wurde Modellbau in hoher Qualität ausgestellt.

Wir fangen mit einer Feldbahn in 1:32 an. 46 Fotos einer kompakten, vielseitigen Anlage.

von

Auch ein mit Teerpappe gedeckter Lokschuppen im Spur-1-Maßstab 1:32 sollte Dachrinnen haben. Wieder so eine Herausforderung für den Gelegenheitsbastler...

von

Eine Diesellok braucht ab und zu Kraftstoff. Also wird eine kleine Tankstelle in das Spur-1-Diorama integriert. Damit steigt auch der Spielwert.

von

Nach der Stellprobe und drei aufgeklebten Wänden werden buchstäblich grundlegende Arbeiten im Lokschuppen vorgenommen. Auch Teile der Inneneinrichtung werden hergestellt. Von der Fantasie inspiriert, entsteht ein nützliches Werkstatt-Utensil, das ich noch bei keinem Modellbauer gesehen habe.

von

Ein Stück Spanplatte, ein angefangener und ein fertiger Bausatz sowie ein Stück Gleis. Daraus entstand die Idee, ein Diorama zu entwickeln, das schon im Baustadium reichlich Beschäftigung und Spaß bringt. Bei der Bastelei zeichnete sich schnell ab: Wenn man erst einmal angefangen hat, entwickeln sich die Ideen wie von selbst. Vielleicht auch bei Ihnen, liebe Leser.

von

Beim dritten Sauerländer Spur 0 und Spur 1 Großbahntreffen wurden drei Spur-1-Anlagen und Dioramen gezeigt, die Modellbau auf höchstem Niveau demonstrierten. Mein Kollege Stefan Karzaunikat vom Spur-Null-Magazin stellte uns Fotos zur Verfügung, die viele Anregungen für eine realitätsnahe Ausgestaltung von Anlagen und Dioramen im Spur-1-Maßstab 1:32 bieten.

von

Volker Gerisch zeigte auf der Intermodellbau sein Diorama einer Fabrik im Sauerland im Maßstab 1:22,5. Die Inneneinrichtung der Büros und der Pförtnerloge sind Modellbau auf allerhöchstem Niveau.